Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 14. November 2014

#1 Rezension: Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater

Quelle: Amazon.com
Titel: Nach dem Sommer

Autorin: Maggie Stiefvater
Über die Autorin: Maggie Stiefvater, geboren 1981,hatte glücklicherweise immer Schwierigkeiten, ihren Hang zu Tagträumereien und Selbstgesprächen mit ihren Jobs zu vereinbaren. Anstatt also als Kellnerin, Kalligraphielehrerin oder technische Redakteurin zu arbeiten, versuchte sie es mit der Kunst. Heute lebt sie als erfolgreiche Musikerin, Malerin und Autorin in Virginia, ist verheiratet, hütet zwei kleine Kinder sowie zwei neurotische Hunde und hofiert eine verrückte Katze. Nach dem Sommer ist der Auftakt einer mitreißenden Trilogie.
Infos zum Buch: Das Buch ist im script5-Verlag erschienen und kostet als Hardcover in Deutschland 18,90€. Es hat 423 Seiten. Ich würde das Buch ab 14 empfehlen.



Buchrücken: Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied. 
Klapptext: >>Für jedes bekommt man einen glücklichen Tag, wusstest du das?<< Ich verstand nicht, was er meinte, auch nicht, als er die Hand öffnete und mir die zerknickten Blätter darin zeigte. >>Einen glücklichen Tag für jedes fallende Blatt, das man fängt.<< 
Ich beobachtete, wie sich die Blätter langsam zu entfalten begannen und leicht im Wind zitterten. >>Wie lange hast du gewartet?<<
Wenn er sich getraut hätte, mir bei der Antwort in die Augen zu sehen, wäre es beinahe unerträglich romantisch gewesen. Stattdessen hielt er den Blick gesenkt und bohrte seine Stiefel ins Laub-so viele glückliche Tage. >>Ich warte immer noch.<<
Cover: Mir gefällt das Cover sehr, da es schlicht gehalten ist, aber trotzdem ansprechend ist. Es passt auch gut zum Buch.
Meine Meinung: Ich hatte von diesem Buch hohe Erwartungen, da mich das Cover und auch der Buchrücken sehr angesprochen hatte, und ich wurde nicht enttäuscht. Ich finde das die Situationen gut beschrieben sind und man lebt richtig mit. Es gibt schöne, spannende und auch traurige Stellen im Buch. Dieses Buch war das erste, bei dem ich weinen musste. Ich war die Zeit in der ich dieses Buch gelesen habe, irgendwie in meiner eigenen Welt und auch als ich das Buch beendet habe. Man konnte sich gut in die Charaktere hinein versetzen. Nachdem ich das Buch beendet habe, habe ich den zweiten Teil(Ruht das Licht) sofort bestellt. Falls ihr das Buch lest und ihr es bis zur Mitte gut findet, dann kümmert euch um den zweiten Teil, denn das Ende wird sehr spannend und man möchte unbedingt weiter lesen.
Fazit: Dieses Buch muss man einfach lesen, wenn man auf Wölfe, Liebe und Spannung steht. :)
Bewertung: 5 Punkte von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch echt super :) Eine Frage: Ist der Buchrücken nicht die schmale Seite des Buches? [nur, damit dich hinterher niemand auslacht, der auf deine Seite stößt ;)] http://de.wikipedia.org/wiki/Buchrücken
    Ganz liebe Grüße! Finde deinen Blog bis jetzt echt hübsch :3
    Und Danke nochmal, dass du bei unserer Challenge mitmachst! Ich werde auf jeden Fall deinen Fortschritt verfolgen! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tipp :) Buchrücken ist die schmale Seite des Buches :D
      Ich freue mich schon auf die Challenge :)

      Löschen